Donnerstag, 27. August 2015

Balea Spray-on Bodylotion

 
 
 

* * * * *
Yolante hat's getestet.



150ml
Spraydose
Spendet Feuchtigkeit
Sprühen, eincremen, fertig
Mit 10% Aloe Vera


Die Dose

Die Spraydose ist klein und handlich. Der Sprühkopf lässt sich leicht herunterdrücken und auch noch mit cremigen Händen bedienen. Außerdem ist der Sprühkopf verschließbar. Einfach zur Seite drehen, und er lässt sich nicht mehr bedienen. Somit wird die Dose auch transportfähig, denn ein versehentliches Austreten der Creme wird verhindert.
Mit der Zeit setzen sich Cremereste an der Öffnung ab, die zunächst nicht weiter stören. Bei stärkeren Ablagerungen kann der Kopf problemlos mit warmem Wasser abgespült werden und schon sieht die Dose wieder ansehnlich aus.
Die Dose bleibt bis zum Schluss funktionsfähig. Aber ein letzter Rest Creme wird wohl in der Packung bleiben, man kann sie nicht öffnen und auskratzen.

Das Design der Dose ist relativ unscheinbar, man sollte aufpassen, dass man sie nicht versehentlich mit seinem Deo verwechselt.





Der Duft

Die Creme duftet dezent nach Creme, ohne besondere Duftrichtung. Er erinnert mich an den Geruch von Balea Soft Creme. Mir gefällt die leichte Brise. Der Hauch bleibt nach dem Eincremen lange erhalten und ich fühle mich nach Stunden noch wie frisch geduscht.
Man kann problemlos Parfüm auftragen, ohne dass sich die Düfte in die Quere kommen. Die Creme ist also eine gute Basis.



Einsprühen und Verteilen

Beim Betätigen des Druckkopfes entsteht ein feiner Sprühnebel, der mit nicht allzu viel Druck aus der Dose kommt. Man kann von Nahem ebenso gut sprühen wie von weiter weg. Ich halte die Flasche aber lieber näher an den Körper, weil sonst zu viel Creme über das Ziel hinaus schießt und zum Beispiel den Boden rutschig macht. Am besten verwendet man das Produkt daher auf einem Handtuch stehend, welches anschließend sowieso gewaschen werden muss.
Es genügt, die Creme ganz dünn aufzusprühen und sie lässt sich trotzdem gut verteilen, bevor sie einzieht. Das macht sie sehr ergiebig. Aber auch größere Mengen sind gut zu entnehmen und lassen sich einfach verteilen, ohne dass dicke weiße Stellen entstehen.
Außerdem zieht die Creme schnell ein, so dass man sich zeitnah ankleiden kann.
Vor allem, wenn es beim Eincremen fix gehen soll, kann ich diese Sprühcreme nur empfehlen. Ich nutze sie auch gerne zum Eincremen meiner Kinder, weil es super schnell geht.
Zum Massieren ist die Creme aber nicht geeignet, sie zieht sehr schnell ein und ein Gleiten ist dann nicht mehr möglich.



Wirkung

Ich liebe die weiche Haut, die ich von der Creme bekomme. Dabei fühlt sich tatsächlich nur die Haut weich an, die Creme schmiert nicht und es bleibt kein klebriger Film zurück.
Meine Haut ist entspannt und bleibt es auch lange. Bei regelmäßiger Anwendung kann ich auch ruhig mal aufs Eincremen verzichten, ohne dass die Haut gleich wieder austrocknet. Insgesamt wird die Haut weicher und weniger empfindlich, auch beim Duschen.
Die Creme wirkt erfrischend und pflegend.

Verträglichkeit

Ich konnte keine negativen Reaktionen feststellen, weder bei mir selbst, noch bei meinen Kindern.



Fazit


Die Balea Spray-on Bodylotion hat mich in jeder Hinsicht überzeugt. Funktionierender Sprühkopf, der bis zum Schluss seine Funktion gut erfüllt, dezenter Duft, der gut mit Parfüm kombiniert werden kann, einfache Anwendung, leichtes Verteilen, sehr ergiebig und man ist in Sekundenschnelle mit dem Eincremen fertig. Dabei ist die Creme gut verträglich, sogar im Gesicht, sie pflegt gut und bildet keinen klebrigen Film. Für lange Eincreme-Rituale oder Massagen ist sie aber nicht geeignet, weil sie zu schnell einzieht. Außerdem sollte man körpernah sprühen, um zu vermeiden, dass sie die Creme am Boden verteilt. Dort bildet sich schnell ein rutschiger Film. Ich stelle mich lieber auf ein Handtuch oder sprühe mich in der Dusche ein.
Ich empfehle die Lotion mit 5 Sternen.

Yolante
Yo ist Yo – hier und anderswo



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen