Donnerstag, 10. September 2015

Silit Gustoso Knoblauchpresse



Silit Gustoso Knoblauchpresse




Yolante hat's getestet

Da ich gerne Knoblauch essen, nutze ich oft meine Knoblauchpresse. Das Modell von Silit ist wirklich empfehlenswert.


ab 15€
Schwere Qualität
Leichtes Pressen ohne Kraftaufwand
Einfache Reinigung
Auch für ungeschälte Knoblauchzehen


Meine Meinung

Die Presse sieht stabil und hochwertig aus, liegt gut in der Hand und lässt sich mit einer Hand bedienen. Für das Pressen dicker Knoblauchzehen oder einen sehr vollen Behälter benötigt man zwei Hände, aber dennoch lässt sich alles mit einem Rutsch durchpressen.

Geschälter Knoblauch presst sich relativ leicht, es spritzt kaum und das gepresste Material lässt sich bereits nach dem ersten Durchgang wunderbar weiterverarbeiten. Für feine Salatdressings kann man den gepressten Teil nochmals durchpressen, um auch die letzten Stückchen zu zerdrücken. Für Soßen, in Hackfleisch oder andere Teige genügt der erste Pressvorgang.
Ungeschälter Knoblauch lässt sich ebenfalls perfekt pressen, ohne dass man anschließend Schalenteile in der Masse findet. Das hätte ich ja nicht geglaubt, aber es funktioniert einwandfrei. Die Zehen werden samt Schale in den Behälter gegeben und man drückt mit etwas Kraft nur den Knoblauch raus. Die Schale bleibt an den kleinen abgerundeten Knöpfchen des Stempels hängen und lässt sich einfach an einem Stück abziehen. Ich schäle seither Knoblauchzehen nur noch, wenn ich eine ganz feine Masse benötige, zum Beispiel für Salatdressings. Für Soßen, Hackfleisch oder Dips presse ich den Knobi immer mit Schale.
Die anschließende Reinigung der Presse ist auch kein Problem. Die letzten Reste lassen sich meist allein mit warmem Wasser abspülen. Die Reinigung nach einer mit Schale durchgepressten Zehe geht noch schneller als nach dem Pressvorgang der geschälten Zehe, denn die Schale bleibt fast in einem Stück an dem Stempel kleben und lässt sich abziehen. Der Rest fließt unter dem Wasserhahn weg.







Fazit


Die Silit Gustoso Knoblauchpresse ist ein echtes Spitzenmodell. Es ist zwar nicht ganz günstig, aber die Vorteile wiegen hoch: Es ist nur wenig Kraft nötig, es bleiben kaum Rückstände übrig, der Knoblauch kann sogar mit der Schale durchgepresst werden und die Reinigung ist kaum mehr als ein Abspülen. Ich nutze die Presse nun schon über zwei Jahre, auch für große Knoblauchzehen und sie ist noch nicht ausgeleiert. Klare Kaufempfehlung mit 5 Sternen.

Yolante
Yo ist Yo – hier und anderswo



 



Das könnte dich auch interessieren:

Saint Agur Blauschimmelkäse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige