Sonntag, 6. September 2015

 
Yolante hat's gekostet:

Ostmann Zitronen-Pfeffer

 
 
 
 
 
 

Geschrotet
Zur Verfeinerung von Fisch- und Fleischgerichten
Für Salate, Dressings, Suppen und Soßen
45g, 2,19€



Zutaten

Pfeffer, Zitronenfruchtpulver, pflanzliches Öl, natürliches Aroma Zitronenöl



Meine Meinung

Der Deckel des Gewürzstreuers kann an zwei Seiten geöffnet werden. Eine Seite hat eine große Öffnung für die Entnahme großer Mengen, und eine Öffnung mit fünf kleineren Löchern für die Entnahme kleinerer Mengen.
Die Öffnungen sind ok, wobei ich meist nur die Streuung über die kleineren Löcher bevorzuge. Lediglich bei genauen Grammangaben im Rezept nutze ich die grobe Öffnung. Bei Pfeffer werden ja eher kleine Mengen verwendet, daher finde ich die große Öffnung fast überflüssig. Dennoch: das Gewürz lässt sich perfekt entnehmen und man bekommt gut die geschätzte Menge heraus, ohne zuviel auf einmal zu würzen.
Der Pfeffer riecht wie normal gemahlener Pfeffer, das Zitronenaroma sticht beim Duft nicht hervor. Erst wenn man ihn kostet, spürt man den Hauch Zitrone. Ich finde die Gewürzmischung gut abgestimmt. Das zitronige Aroma bleibt im Hintergrund, bringt aber eine gewisse Frische auf den Tisch. Da der Pfeffer geschrotet und nicht gemahlen ist, schmeckt man das Pfeffer Aroma besonders und schmeckt trotzdem beim zerbeißen der Bruchstücke das besondere Aroma. Die Würzmischung gefällt mir richtig gut. Ich streue gerne etwas von der Mischung über meinen Blattsalat oder auch auf Kartoffel- oder Nudelsalate. Auch auf Fischgerichten wie Tagliatelle mit Lachs macht sich das Gewürz gut.
Für Fleischgerichte wie Sauerbraten oder Rumpsteak nutze ich es nicht. Hier finde ich eine einzig pfeffrige Schärfe besser. Aber das ist Geschmackssache.





Fazit


Die Würzmischung hat das besondere Etwas. Sie bringt Salaten und Dressings den gewissen Schwung, von dem man nicht weiß: woher kommt dieser einzigartige Geschmack?
Fleischgerichte wie Rumpsteak oder Schnitzel würze ich lieber mit normalem Pfeffer, es sei denn die Würzmischung passt zur Soße. Schnitzel in Zitronensoße schreit förmlich nach einem Nachwürzen mit diesem Pfeffer. Die geschroteten Körnchen sind gut auf den Gerichten zu sehen und beim Zerbeißen kommt der Geschmack wunderbar zur Geltung ohne aufdringlich oder künstlich zu schmecken.
Eindeutige Kaufempfehlung.

Yolante
Yo ist Yo – hier und anderswo

Das könnte dich auch interessieren:

Saint Agur Blauschimmelkäse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige