Freitag, 20. November 2015

Der Neue ist da: Rewe Familienkalender 2016

Bist Du auch Familienmanagerin? Hast Du auch einen Kalender, in dem Du alles notierst, damit Du weder Deine eigenen Termine vergisst noch die Deiner Kinder oder die Deines Mannes? Dann bist Du hier richtig.

Jetzt gibt es den neuen Familienkalender für das Jahr 2016 bei REWE. Die Kalender sind kostenlos, aber nicht umsonst.

Sie liegen an den Kassen aus und sind erfahrungsgemäß schnell vergriffen.
Daher habe ich gleich einen mitgenommen.





Vergangenes Jahr war ich noch skeptisch, ob der Kalender überhaupt für uns geeignet ist, weil die Zeilen, Spalten und Zellen doch recht klein sind und viele Termine über den Rand geschrieben werden müssen. Aber letztendlich hat sich der Kalender bewährt. 


Du findest auf jedem Kalenderblatt vier Spalten, mit je einer Zeile für jeden Kalendertag des Monats. Wochenend- und Feiertage sind farblich abgegrenzt, so dass Du die Tage gut unterscheiden kannst und auf den ersten Blick siehst, ob ein eingetragener Termin in der Woche anliegt oder am Wochenende.
Der Platz in jeder Zelle ist zwar begrenzt, aber es ist genug Platz, um einzelne Termine einzutragen. Nur, wenn an einem Tag mal mehrere Termine für die gleiche Person anstehen, musst Du etwas improvisieren. Aus meiner Sicht ist der Kalender für Familien mit ein oder zwei Kindern bestens geeignet.

Du kannst mit allen erdenklichen Stiften Eintragungen machen, ohne dass etwas verschmiert oder zu viel Platz benötigt. Notizen, die mit Filzstift, Gelstift oder Füller gemacht wurden, brauchen etwas länger zum Trocknen, da ist Vorsicht geboten. Aber das obere Blatt bleibt ja meistens offen, da kann der Eintrag auch in Ruhe trocknen. Wenn Du einen Termin im nächsten Monat eintragen willst, solltest Du Bleistift oder Kugelschreiber verwenden, damit verschmiert der Eintrag nicht, wenn Du das aktuelle Blatt wieder darüber fallen lässt.

Auf jedem Kalenderblatt findest Du im oberen Drittel ein leckeres Rezeptbild. Das Rezept dazu ist immer auf der Rückseite beschrieben. Ich finde die Rezeptideen abwechslungsreich und gut beschrieben. Besonders gefallen mir die Zutatenlisten, die nicht einfach bloß abgedruckt sind, sondern mit Bildern richtig schön appetitlich dargestellt werden. Super. Da haben sogar die Kinder Freude daran, neue Rezepte zu probieren.

Nährwertangaben sind auch enthalten. Außerdem wird mit drei Kochmützen der jeweilige Schwierigkeitsgrad eines Rezeptes verdeutlicht.

Bist Du auch Payback-Punkte-Jäger? Ich ja. Und ich  freue mich über die zusätzlichen Punktegutscheine im Wonnemonat Mai. 
Insgesamt lohnt sich der Einsatz des Kalenders, denn ein qualitativ vergleichbarer Kalender kostet im Buchladen mindestens 5,-€. Dort findest Du dann zwar auch keine Rewe Werbung, aber das stört mich nicht. Die Hinweise von Rewe sind relativ dezent untergebracht und die Funktion des Kalenders wird nicht beeinträchtigt.

Außerdem zeigt es das Anliegen der Rewe Supermärkte, sich als familienfreundlich zu präsentieren, was auch gut funktioniert. Zusätzlich zu den Organisationsspalten findest Du Stundenpläne, den Ferienkalender und eine Jahresübersicht.
Mir gefällt der Kalender jedenfalls gut und ich hoffe, Dir auch. Also hol ihn Dir schnell in Deinem Rewe Supermarkt.

Yolante
Yo ist Yo - hier und anderswo


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen