Sonntag, 15. November 2015

Wellness mit Tiefenwirkung

Lush Ocean Salt Face and Body Scrub

Yolante hat's ausprobiert
 
 


 


Lush.com
Lush-shop.de
70g
15,24 €/100 ml


Wie ich Peelings nutze


Ich nutze gerne Peelings, sowohl fürs Gesicht, als auch für den Körper. Ich mag das kratzende Gefühl auf der Haut und die Schönheit und Reinheit danach. Meist nutze ich aber zwei unterschiedliche Produkte, also ein feineres Peeling für das Gesicht und ein groberes für den Körper. Eines, das beides kann, klingt natürlich interessant. Bisher habe ich die ideale Mischung aber noch nicht gefunden.
Oft mache ich mir Peeling auch selbst. Hierfür verwende ich Oliven- oder Kürbiskernöl, vermischt mit Meersalz oder frisch gemörsertem Kümmel, für den Duft füge ich geriebene Zitronenschale bei. Für die Anwendung
im Gesicht nehme ich lieber feiner gemahlene Körnung, für die Anwendung am Körper, darf das Meersalz ruhig auch grobkörnig sein.
Da ich bei Peelings also anspruchsvoll bin und mir die richtige Mischung wichtig ist, werde ich das Produkt von Lush genau unter die Lupe nehmen.


Ocean Salt Face and Body Scrub


Auf den ersten Blick gefällt mir das Produkt. Die Verpackung ist zwar einfach, aber praktisch. Der Deckel ist mit einem Gewinde versehen, wird also abgedreht. Das funktioniert gut, vor allem unter der Dusche oder in der Badewanne mit feuchten Händen. Ich kann den Deckel jederzeit gut abdrehen.
Ähnlich verhält es sich mit der Wiederverschließen.
Einziges Manko sind ein paar Rückstände, die sich am Deckelrand bilden. Dort finden sich meist ein paar Körnchen oder Rückstände, die man abwischen muss. Ich lasse das Döschen daher lieber auf dem Wannenrand stehen, als es in meiner Box für Duschgel&Co zu verstauen. Bei der kleinen Dose stört es mich auch nicht, sie ist schnell aufgebraucht.





Nach dem Öffnen des Deckels strömt mir sofort der erfrischende Duft entgegen. Es riecht zitronig, ein wenig nach der Schale, aber auch nach Zitronensaft. Dabei sticht der Duft nicht in die Nase, sondern bleibt sanft im Hintergrund. Er wird stärker, je näher man mit der Nase an das Töpfchen kommt. Ich muss aufpassen, dass ich meine Nase nicht in die Paste tauche, weil ich gar nicht genug vom Schnuppern bekommen kann. Ich schließe beim Schnuppern die Augen und tauche ab. Erst beim Wiederöffnen, sehe ich mich an der schönen Farbkomposition im Töpfchen satt. Das türkis, nur teilweise vermischt mit dem sanften, warmen Beige der Masse, tut ihr übriges, dass ich mich in das Produkt verliebe.

Kurzes Zwischenfazit:
Obwohl ich es noch gar nicht benutzt habe, weiß ich jetzt schon, dass ich mir bald ein größeres Töpfchen des Peelings kaufen werde, allein weil Duft und Aussehen so positiv auf mich wirken.


Nachdem ich mich sattgesehen und in Trance geschnuppert habe, freue ich mich auf die Anwendung. Ich nehme das Peeling bei der ersten Anwendung unter Dusche in Augenschein.
Ich hole mir mit dem Zeigefinger zunächst eine erbsengroße Menge heraus, um das Peeling mit den Händen zu testen. Ich verreibe es und erfreue mich erneut an dem Duft. Dabei fühle ich wie sich die Salzkörnchen auf der Haut verteilen. Meine Hände fühlen sich sanft gepeelt an, aber der Effekt lässt schon bald nach. Die kleine Menge hat wirklich nur für die Hände und Unterarme gereicht. Ich greife also nochmal ins Töpfchen, diesmal nehme ich gleich eine Walnussgroße Menge und verteile es motiviert am ganzen Körper.
Die cremige Konsistenz hält die Salzkristalle gut zusammen, so dass ich die Masse gut auf dem Körper verteilen kann, ohne dass etwas auf den Boden tropft.
Die Salzkörnchen sind mittelgroß, die Öffnungen eines Salzstreuers wären zu klein dafür. Ebenso wären die Körnchen aber auch noch zu klein, um sie in die Salzmühle zu tun. Meiner Meinung nach haben sie für die Anwendung am Körper genau die richtige Größe. Die Körnchen fühlen sich gut auf der Haut an, ohne sie zu reizen. Allerdings finden sich in meiner Walnussgroßen Menge immer noch zu wenig Körnchen, als dass sie für den ganzen Körper reichen. Ich greife also nochmal ins Töpfchen, um am ganzen Körper in den Genuss der wirkungsvollen Reinigung zu kommen.
Allerdings fühle ich jetzt schon, dass mir die Körnchen für die Anwendung im Gesicht zu grob sind. Meine Gesichtshaut wird wahrscheinlich gereizt werden. Aber ich will nicht zu voreilig sein und spüle erst den Körper ab. Gleichzeitig lasse ich ordentlich Wasser aus der Brause über meinen Kopf laufen, damit mein Gesicht nass genug für die Anwendung ist. Ich nehme mir lieber nur eine kleine Menge und probiere das Peeling zunächst nur auf der Nase, weil ich dort oft Pickel und andere unwillkommene Gäste wie Mitesser habe. Wie vermutet sind die Körnchen für mich zu grob, es fühlt sich zwar gerade noch gut an und ich spüre, wie die Haut befreit wird, aber das Salz reizt meine Haut, ich kann nur vorsichtig aufdrücken und es brennt ein bisschen.
Die Verträglichkeit im Gesicht ist also mittelmäßig, am Rest des Körpers spüre ich aber keine Reizungen oder sonstiges. Auch entstehen nach der Anwendung keine rauen oder schuppigen Stellen. Ich nehme das Peeling trotzdem, um die markanten Stellen im Gesicht damit zu reinigen: Nase, Kinnbereich und Stirn. Das reicht. Es eignet sich meiner Meinung nach nicht, um die Creme in den Händen aufzuschäumen und im Gesicht zu verteilen, dafür nehme ich lieber ein anderes Peeling.
Von der Wirkung her bin ich mit dem Lush Ocean Salt mehr als zufrieden. Meine Nase wirkt viel feinporiger und tiefengereinigt. Dieser Effekt hält sogar einige Tage an, so dass man das Produkt nicht allzu oft anwenden muss.
Auch am gesamten Körper fühlt sich meine Haut weich und sehr gut gereinigt an. Besonders fällt mir das im Bereich des Dekolletés auf. Meine Haut weist an der Stelle zwar keine Pickel oder Mitesser auf, aber sie wirkt unrein und großporig. Das kann ich mit dem Peeling in den Griff bekommen.

Zwischenfazit


Die Wirkung ist unübertroffen, das Peeling reinigt tief, ohne dabei die Haut am Körper übermäßig zu reizen. Nur im Gesicht sollte man lieber vorsichtig sein.




Inhaltsstoffe

Maris Sal (Feines Meersalz), Citrus Paradisi Fruit Extract (Frischer Grapefruitaufguss), Maris Sal (Grobes Meersalz), Stearic Acid, Vodka (and) Citrus Aurantifolia Fruit Extract (Frische Bio Limetten in Wodka extrahiert), Sodium Cocoamphoacetate, Glycol Cetearate, Triethanolamine, Persea Gratissima Butter (Avocadobutter), Cocos Nucifera Oil (Extra Vergine Kokosöl), Citrus Aurantifolia Oil (Limettenöl), Fucus Vesiculosus Extract (Algen Absolue), Viola Odorata Leaf Extract (Veilchenblatt Absolue), Glycerin, Lanolin, Cetearyl Alcohol, *Limonene, *Linalool, Parfüm, CI 42090, Methylparaben, Propylparaben.
Quelle: codecheck.info



Preis- Leistungsverhältnis

Der Preis ist sehr hoch. Über 15€ für 100ml sind echt happig. Wenn ich bedenke, dass ich ein selbstgemachtes Peeling aus Olivenöl und Salz für unter 3€ bekomme, dann erscheint mir der Preis noch deftiger. Nehme ich nun aber die Tatsachen hinzu, dass es super wirkt, verträglich ist, dass das Produkt handgemacht ist und berücksichtige die Qualitätsansprüche und die Philosophie von Lush, dann relativiert sich der Preis wieder ein wenig. Außerdem sind Duft und Aussehen unübertroffen. Der Duft erhellt die Sinne und die Farbe wirkt erfrischend, so dass es sich nicht nur um ein 08/15 Peeling handelt, sondern ein Wellness-Produkt darstellt. Dafür greife ich auch gerne etwas tiefer in die Tasche.


Fazit

Ich empfehle euch das Ocean Salt von Lush gerne für den Körper. Es ist zwar auch für das Gesicht geeignet, aber hier solltet ihr lieber selbst entscheiden. Ich nutze es als Körperpeeling und im Gesicht nur an einzelnen Stellen wie Nase und Kinn, und auch dann nur, wenn die Haut sehr unrein wirkt. Denn die Wirkung ist unübertroffen. Die Haut wird rein und feinporig. Der ganze Körper fühlt sich glatt und sanft durchblutet an. Außerdem tragen Duft und Farbe ihr übriges zum Wohlbefinden unter der Dusche bei. Der Preis ist zwar deftig, aber dafür erhält man ein richtiges Wellness-Produkt.
Ich empfehle das Peeling gerne weiter. Ihr solltet euch auch nicht lange mit der kleinen Probe aufhalten. Die Masse ist nicht besonders ergiebig, so dass ich nächstes Mal gleich den 120ml Topf nehme.


Yolante
Yo ist Yo – hier und anderswo


Das könnte Dich auch interessieren:

Peelingpads für sanfte Enthaarung

Konjac Schwamm für sanftes Peeling

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen