Donnerstag, 5. Mai 2016

Swiffer XXL Staubmagnet und Bodenwischer im Test

Hallo Ihr Lieben,

als For-me-Botschafter teste ich gerade den XXL Staubmagnet von Swiffer. Meine Erfahrungen sind sehr positiv. Ich kannte das Staubwischsystem schon vorher, habe es aber nie genutzt.

Zum Testpaket gehören neben dem langen Staubwischstab noch ein Bodenwischer mit trockenen Staubtüchern. Beides zieht Staub an wie ein Magnet, ohne ihn aufzuwirbeln.

 
 
 




Der XXL Staubmagnet

 

 


Bis 90cm ausziehbar
 
Erreicht hohe, niedrige und enge Flächen gleichermaßen
Abwinkelbarer Kopf
 
Vierstufig verstellbar
Dusterkit 4,49€ (Griff inklusive 2 Tücher)

Der Stab wird zunächst aus Einzelteilen zusammengesteckt. Danach wird das kleine Tuch gut aufgeschüttelt, bis sich die blauen Fasern gut aufgeplustert haben. Aufstecken – fertig. Die Fasern lassen sich gut voneinander trennen und es entsteht ein flauschiges Büschel, das bereits den Eindruck vermittelt, dass Staub wirklich daran haften bleibt.



 

Der Wischer nimmt von jeder Oberfläche gut den Staub auf, auch von geriffelten oder unebenen Oberflächen. Und das Beste ist: der Staub wird in großen Mengen aufgenommen und nicht aufgewirbelt. Mein Bücherregal lässt sich damit super entstauben, ohne dass ich die Bücher einzeln herausnehmen muss. Dank abgewinkeltem Kopf komme ich sogar an Lampen und auf die Schrankoberfläche. Das gefällt mir richtig gut, da macht Putzen wieder Spaß. Die Staubmenge, die aufgenommen wird, ist dabei größer als ich erwartet hatte. Selbst wenn sich nach ein paar Wochen unter dem Sofa viel Staub angesammelt hat, bleibt alles in den Fasern hängen und wirbelt mir nicht um die Ohren.
 
Ein weiterer Vorteil, den der Stab bietet, ist die verstellbare Länge. Eingeklappt lässt er sich auch mal in die Tasche packen und mitnehmen. Da die Tücher nicht verkleben oder verknittern, kann ich mal eben zum Auto laufen und dort auch wunderbar wischen, ohne alles aufzuwirbeln. Ich komme auch prima in die Ecken aller Armaturen, dorthin wo die Reinigung mit üblichen Autotüchern sonst eher mühevoll ist. Selbst die angesammelten Krümel im Getränkehalter werden aufgenommen und können leicht entsorgt werden. Die feinen Rillen zwischen den Tasten des Bedienfeldes können restlos entstaubt werden. Den kann ich nur weiterempfehlen.

      


 

Swiffer Bodenwischer



 


360° Drehkopf
 
Gut für schwer zugängliche Stellen
Inklusive 8 Tüchern

Ca 10€
 

 

Für große Bodenflächen eignet sich der Bodenwischer viel besser als ein einfacher Staubwischer. Auch er wird aus Einzelteilen zusammengesteckt. Das viereckige Tuch  wird einfach in kleine Aussparungen eingeklickt und bleibt auch fest darin.


 
Mit ihm komme ich besser unter das Sofa und diese Tücher, die etwas anders strukturiert sind, nehmen fast ebenso viel Staub auf wie die Mikrofasertücher des XXL Magneten.
Der Drehkopf macht es besonders leicht, einfach unter das Sofa oder unter Schränke zu gelangen. Dabei werden selbst kleine Krümel und Schmutzpartikel mit entfernt. Nur bei größeren Klümpchen muss ich noch mal nachwischen oder sie von Hand aufheben. Haare bleiben vollständig haften, das ist sicher gut für Hunde- und Katzenhalter. Aber auch im Bad, wo sich einige Haare auf dem Boden ansammeln, leistet er echt gute Dienste. Vor allem, wenn der Boden hier und da vom Duschen noch Wasserflecken aufweist, eignet sich der Wischer besser als der Staubsauger. Er ist schnell zur Hand und kann mehrfach verwendet werden. Die Tücher können einfach im Hausmüll entsorgt werden.

 

Gut finde ich, dass es für den Bodenwischer auch feuchte Tücher zu kaufen gibt, das erleichtert das schnelle Wischen zwischendurch sehr. Ich nehme ihn viel öfter in die Hand als Eimer und Wischmopp. Wer es gerne frisch duftend mag, dem empfehle ich die Tücher mit Febreze-Duft, da liegt sogar beim einfachen Staubwischen noch ein sauberer Duft in der Luft.

 

Fazit 

#Swiffer XXL Staubmagnet und Bodenwischer


Beide Staubwischsysteme sind günstig und unkompliziert. Die Tücher nehmen enorm viel Staub auf, ohne ihn aufzuwirbeln. Sie können auch mal ausgeschüttelt werden und sind somit lange verwendbar. Nur wenn die Wirkung nachlässt, schmeiße ich ein Tuch weg und nehme ein neues. Insgesamt produziert man mehr Müll als mit einem wiederverwendbaren System, aber die Haftwirkung ist um ein vielfaches besser, so dass sich das Ganze wieder relativiert. Da die Rückseiten staubfrei bleiben, kann ich das Tuch wieder lösen, ohne mir die Finger schmutzig zu machen und ich kann das übriggebliebene Kehrhäufchen noch in das Tuch einschließen, ohne die Kehrschaufel holen zu müssen. Ich bin sehr zufrieden und möchte ihn nicht mehr hergeben.    
 
Bis zum nächsten Test
Eure
Kerstin alias Yolante

 
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige