Donnerstag, 9. Juni 2016

Octopus Kitchenware 3 Küchenmesser

Hallo,

 

von Octopus Kitchenware habe ich auf Anfrage drei Küchenmesser getestet, die nicht nur scharf sind und gut aussehen, sondern auch spülmaschinengeeignet sind und somit pflegeleicht.

 


Octopus Kitchenware 3 Küchenmesser


Das Set enthält:
Kochmesser mit 20cm Klinge
Allzweckmesser mit 12cm Klinge
Schälmesser mit 8cm Klinge
Preis: 18,95€ ohne Klingenschutz, 21,95€ mit Klingenschutz
 

 

Ich habe mich für die Variante ohne Klingenschutz entschieden. Mir wurde das Set kostenlos zur Verfügung gestellt, was natürlich meine Meinung nicht beeinflusst.

 

Verpackung


Die Messer sind in einer einfachen Plastikverpackung eingeschlossen, die sich nur mit einer Schere öffnen ließ. Die Verpackung ist relativ starr, man muss bei der Variante ohne Klingenschutz etwas aufpassen, dass man sich nicht schneidet. Aber mit Vorsicht sind die Messer schnell ausgepackt.

 

Design


Mir gefällt das bunte Design aller drei Messer. Griffe und Klingen sind farblich aufeinander abgestimmt. Die Griffe sind neben der farblich hübschen Gestaltung nicht zu groß und ergeben zusammen mit der Klinge ein optisch rundes Bild.

Die bunten Messer fallen in der Schublade sofort auf, auch wenn sie mal etwas weiter nach unten rutschen. So finde ich immer sofort, was ich suche.

 

Material


Die Klingen bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Sie sind sehr scharf und behalten ihre Schärfe auch, obwohl ich sie in der Spülmaschine reinige. Auch die Farbschicht blättert nicht ab und verliert ihre Intensität nicht. Im Gegensatz zu Keramikklingen lassen sie sich wunderbar nachschärfen. Außerdem sind sie antihaftbeschichtet, was die Reinigung um einiges erleichtert. Meistens genügt es, sie nur unter heißem Wasser abzuspülen.

Die Griffe bestehen aus zwei verschiedenen Materialien. Sie fühlen sich gummiert an und liegen sehr gut in der Hand. Auch von der Größe her sind sie für das jeweilige Kochgut sehr praktisch.

 

Praktischer Nutzen


Da es drei Größen gibt, finde ich zum Kochen und Zubereiten immer das passende Messer. Das kleine Schälmesser erschien mir zunächst etwas zu groß. Ich nutze zum Schälen bisher kleinere Messer mit dünnerem Griff und kurzer, gebogener Klinge. Aber die Umgewöhnung fiel mir leicht. Das Schälmesser liegt einfach sicher in der Hand, ich rutsche nicht ab und die scharfe Klinge gleitet nur so über Kartoffeln und Co. Gemüse und andere Rohkost lassen sich echt gut und vor allem dünn schälen, ohne abzurutschen oder sich zu schneiden.

Das Allzweckmesser eignet sich besonders gut, um Tomaten zu schneiden. Die längere Klinge hilft, auch große Stücke leicht zu zerkleinern. Ich schneide gerne Kohlrabi oder Mango damit.

Das Chefmesser ist besonders scharf. Schinken oder Speck lassen sich perfekt damit schneiden, in dünnen Scheiben oder in groben Stücken. Es kommt praktisch nie vor, dass sich am Schinken noch einzelne Fasern nicht trennen lassen. Auch Melonen sind damit einfach zu zerkleinern. Es ist kaum Druck notwendig, um durch die dicke Schale zu kommen.

 

Sicherheit


Die Klingen sind zwar extrem scharf, aber die Griffe liegen gut und fest in der Hand. Da sie gut durch das Schneidgut gleiten, ist kaum Druck nötig, um auch hartes Gemüse oder Fleisch zu schneiden. Somit ist auch die Verletzungsgefahr relativ gering. Nur wenn man sie aus der Schublade holt, muss man etwas auspassen.

Wer kleine Kinder im Haus hat, kann die Variante mit Klingenschutz kaufen, das verringert die Verletzungsgefahr zusätzlich.

 

Reinigung


Alle Messer sind spülmaschinengeeignet. Allerdings ist es fast nicht nötig, sie dem Spülgang auszusetzen. Durch die Antihaftbeschichtung gelingt die Reinigung mühelos und ohne Schrubben unter fließendem heißem Wasser. Nur, wenn die Klingen sehr fettig sind, lege ich die Messer mal in die Spülmaschine.

 

 

Fazit

#Octopus Küchenmesser


Ein tolles Dreierset. Besonders das moderne Design und die gummierten Griffe der Messer fallen ins Auge, das macht echt Spaß, damit zu arbeiten. Sie liegen gut in der Hand, sind extrem scharf und gleiten durch das Schneidgut, ohne viel Druck ausüben zu müssen. Die antihaftbeschichteten Klingen lassen sich meist unter heißem Wasser reinigen. Dadurch bleiben die Klingen lange scharf. Bei Bedarf können sie nachgeschärft werden.

Ich bin sehr zufrieden und empfehle das Set gerne weiter. Danke, dass ich testen durfte.  


Viele Grüße
Kerstin alias Yolante
 

 



Das könnte dich auch interessieren:

Tchibo 2-in-1 Gemüsebürste

Flaschenöffner mit Auffangbehälter

Feelino Thermokaraffe

1 Kommentar:

  1. Hey, interessante Messer :). Von Küchenmessern bin ich ebenfalls begeistert und habe sogar letztens einen eigenen Bericht über mein neues Messer geschrieben. Vielleicht möchtet ihr ja auch mal vorbei schauen. Hier geht es zum Bericht

    Liebe Grüße
    Florian

    AntwortenLöschen