Freitag, 15. Juli 2016

Sleep Optimizer Sport


Hallo,

 

von Third of Life teste ich gerade ein Nahrungsergänzungsmittel, das erholsamen Schlaf und bessere Regeneration nach dem Sport verspricht.

 

Sleep Optimizer Sport




28 Sachets á 7g
29,95€
Mir wurde das Produkt kostenlos als Rezensionsportion zur Verfügung gestellt, was meine Meinung aber nicht beeinflusst.  
 

 

Verpackung


Das Set enthält insgesamt 4 Packungen mit jeweils 7 einzelnen Sachets. Die Einzeldosen sind in der Pappschachtel übersichtlich angeordnet und einzeln entnehmbar. Sie wurden nicht einfach in die Packung hineingeworfen, sondern stehen sozusagen aufrecht in einer weiteren Pappe.

 

Das lässt das Produkt insgesamt nach mehr aussehen, bietet aber keinen wirklichen Mehrwert. Die Verpackung ist gemessen am Inhalt viel zu groß, man könnte in der gleichen Packungsgröße locker die doppelte Menge unterbringen und sich so zwei komplette Pappschachteln sparen. Das habe ich auch getan, ich habe aus zwei Schachteln zwei gemacht und die Innenteile entsorgt. Die Idee mit der Organisation in der Packung bietet keinen Mehrwert, außer, dass es schön aussieht. Aber da es  hier nicht um einen Dekogegenstand, sondern ein Nahrungsergänzungsmittel geht, sehe ich das als überflüssig an.

 

Geschmack


Das Pulver schmeckt nach Orange. Das Aroma kommt auch ganz gut raus, ist aber nichts Besonderes. Die Menge von 7g ist recht viel. Wenn ich das komplette Sachet auf einmal in den Mund schütte, dann wird es immer mehr im Mund und lässt sich nicht so gut runterschlucken. Ich nehme es lieber mit einem Glas Wasser.

 

Verträglichkeit


Hier gibt es nichts zu meckern. Obwohl Aminosäuren enthalten sind, bekomme ich keine Bauchschmerzen, Durchfall oder sonstige Nebenwirkungen. Da es abends vor dem Schlafengehen eingenommen wird, merke ich eventuelle Reaktionen auch nicht. Das gefällt mir vom Konzept her ganz gut.

 

Wirkstoffe und Wirkung


Das Pulver enthält eine Menge B-Vitamine, Vitamin C,E und K1. Das ist schon mal positiv. Daneben sind Magnesium, Zink und Natrium enthalten sowie 19 verschiedene Aminosäuren und pflanzliche Sekundärstoffe.

Der Mix ist für Sportler ganz gut geeignet, vor allem, wenn man nur selten Eiweißpulver nimmt. Was mir fehlt ist Kalium und Calcium; Stoffe, die ich bisher in jedem Sportler-Nahrungsergänzungsmittel gefunden habe. Das ist schade, denn jetzt muss ich zusätzlich noch etwas anderes nehmen. Für mich ist es daher weniger geeignet, einfach weil nicht das breite Spektrum an Mineralstoffen, die durch das Schwitzen verloren gehen , ersetzt werden.

 

Was ich trotzdem positiv bemerken möchte, ist die Wirkung auf den Schlaf. Zwar wirkt es nicht wie ein Schlafmittel, man wird also nicht müde davon, aber es sorgt für ein erholsames Aufwachen und Motivation für neue Trainingseinheiten am nächsten Tag. Ich fühle mich früher wieder fit und kann die Regenerationszeit etwas verkürzen. Manchmal streiche ich einen kompletten Pausentag.

 

Fazit

#Sleep Optimizer Sport


Schlafen kann ich damit sehr gut. Verträglichkeit, Geschmack und Menge sprechen für sich. Auch die Dosierung ist gut. Das Tütchen lässt sich ohne Schere öffnen und unkompliziert einnehmen. Mein Energielevel steigt, die Regenerationsphase verkürzt sich nach regelmäßiger Einnahme merklich.

Ich bin aber von dem Produkt nur halb überzeugt. Vier Pappschachteln mit  teils  überflüssiger Innenverpackung sind mir zu viel, fehlende Mineralstoffe wie Kalium, Eisen  und Calcium müssen zusätzlich ergänzt werden und das Tütchen lässt sich zwar leicht öffnen, aber durch die kleine Öffnung kommt das Pulver nicht auf einmal aus der Tüte, sondern es muss geschüttelt und geklopft werden, bis alles raus ist.

Was mir gefällt sind die enthaltenen Aminosäuren, die ich sonst in keinen anderen Nahrungsergänzungsmitteln aus der Drogerie gefunden habe. Hier habe ich immer Eiweißpulver genutzt, was ich jetzt weglasse. Das vertrage ich besser.

Auch das Konzept mit der Einnahme vor dem Zubettgehen macht Sinn, allerdings vergesse ich die Einnahme auch mal, weil der Sport schon zu lange her ist und ich einfach nicht mehr daran denke. Aber das ist Gewohnheitssache.

 Liebe Grüße
Kerstin alias Yolante
 
Yolante - die mit dem blauen Hut

 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige