Dienstag, 22. November 2016

Htechy LCD Display für iPhone 5c

Hallo zusammen,
 

ein zerbrochenes iPhone-Display ist mehr als ärgerlich, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Reparatur im Handy-Shop ca. 80-120€ kostet. Doch es geht auch anders. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und Geduld kann man es selber tauschen. Ich bin gefragt worden, ob ich ein Touchscreen-Set testen möchte und habe es selbst ausprobiert. Es funktioniert. 
Getestet habe ich ein Schwarzes Touchscreen Set von Htechy fürs iPhone 5c

 

Htechy LCD Display Bildschirm + Digitizer Touchscreen Front Glas Für Apple iPhone 5c

 

mit Werkzeug
Schwarz
35,38€
 
Lieferumfang:
1. LCD Display zum Austausch für das iPhone 5C schwarz
2. Kostenlose Reparaturwerkzeuge
Werkzeugset Liste:

2 Schraubenzieher
2 Öffnungswerkzeuge aus Kunststoff
2 Dreieck Hebelwerkzeuge
1 Saugnapf
1 SIM-Karten Nadel

Mir wurde das Set kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

 

Das Set ist übersichtlich verpackt in einer Pappschale, alle Einzelteile befinden sich in einem entsprechenden Fach. Das Touchscreen selbst ist nochmals in einer Tüte gesichert und zusätzlich mit einem Displayschutz versehen.

 

Die Werkzeuge


Alle Werkzeuge sind stabil und machen einen brauchbaren Eindruck. Enthalten sind zwei Schraubendreher, zwei Hebelwerkzeuge aus Kunststoff und ein Saugnapf, an dem ein Schlüsselring befestigt ist. Auch eine SIM-Karten Nadel ist dabei.

Die Schraubendreher sind magnetisiert, was sich als extrem hilfreich erwiesen hat. Denn die Schräubchen sind verdammt klein und man muss bei der Installation teilweise mit einer Hand arbeiten, damit die empfindlichen Kabel nicht beschädigt werden.

 

Das Display


Das Display selbst sieht hochwertig aus, hat keine Macken und alle Anschlüsse passen perfekt in die Vorrichtung am iPhone. Man muss es auch nicht unbedingt mit Samthandschuhen anfassen, alle Teile sind gut geschützt. Auf der Vorderseite klebt ein Displayschutz und auch auf der Rückseite ist die empfindliche Oberfläche mit einer Folie überzogen. Man darf bloß nicht vergessen, diese vor der Installation abzuziehen.

 

Anleitung


Dem Set liegt eine Anleitung bei, die zwar in Englisch verfasst ist, aber dank zahlreicher Bilder durchaus auch für Laien verständlich dargestellt ist. An einigen Stellen ist es wichtig, die Länge der Schrauben zu beachten. Diese Stellen wurden extra farblich gekennzeichnet, damit man später nichts verwechselt.

 

Anleitungsvideos zur Installation


Die Anleitung allein ist zwar hilfreich, aber es empfiehlt sich, mithilfe des vorgeschlagenen Videos vorzugehen. Hier gibt es zwei Versionen. Die eine kann mittels QR-Code abgerufen werden. Diese Version finde ich persönlich nicht ausreichend, weil es ohne Ton aufgezeichnet wurde und somit auf spezielle Besonderheiten nicht hingewiesen wird.

In der Anleitung ist ein Link abgedruckt, der auf dieses YouTube Video verweist. Dieses ist zwar in Englisch, aber sehr detailliert und hilfreich. Besonders wichtig ist es, auf die Kleinigkeiten zu achten, vor allem, wenn man die extrem dünnen Kabel abzieht.
 
 

 

Installation


Es genügt nicht, nur das Display zu tauschen. Alle Einzelelemente wie Kamera, Lichtsensor und Home-Button werden aus der alten Front ausgebaut und in das neue Display wieder eingesetzt.

Eine einzige Beschädigung kann alles kaputt machen. Man braucht viel Fingerspitzengefühl und Geduld. Ich habe mir zuerst das Video angesehen. Aber bloßes Anschauen reicht nicht unbedingt aus. Man muss die genauen Anweisungen verstehen, damit man an den entscheidenden Stellen nichts falsch macht.

Ein wichtiger Punkt ist, die verschieden langen Schrauben an den richtigen Stellen wieder einzusetzen.

Punkt bezieht sich auf das Tauschen des Home-Buttons. Dieser wird von einer Gummierung umrandet, die wirklich ganz vorsichtig vom Boden gelöst werden muss. Zieht man zu ruckartig oder zu schnell, kann der Gummi reißen und der Button wird quasi unbrauchbar. Das kann man in der Anleitung nicht erkennen, im Video wird es aber explizit erklärt.

Das Display wird zunächst mit einem Saugnapf angehoben und entfernt. Das geht leicht. Als nächstes werden die Kabel entfernt und das Display liegt frei.
 
 
Display vor Installation unbedingt testen
Bevor man das neue Display installiert, sollte es auf Funktion überprüft werden. Hierzu werden die Anschlüsse nur kurz eingesteckt, das iPhone angeschaltet und das Display kann getestet werden. Bei mir hat es nicht auf Anhieb geklappt, das Display blieb schwarz. Das lag aber daran, dass ich einen Stecker nicht richtig fest gedrückt hatte. Nach der zweiten Prüfung ging alles einwandfrei. Da die Installation recht aufwändig ist, würde ich diesen Schritt auf keinen Fall auslassen. Denn wenn das Display nicht funktioniert, kann man sich die Stunde Arbeit auch sparen.

Dann müssen einige Abdeckungen entfernt werden, was auch gut geht. Die Schrauben müssen aufbewahrt werden, denn sie werden im neuen Display wiederverwendet. Also Vorsicht: nichts verlieren.

Am schwierigsten ist es, die feinen Kabel zu lösen. Aber die Hebelwerkzeuge sind gut verarbeitet, der Kunststoff ist fest und die flachen Seiten lassen sich gut unter den Kabeln ansetzen. Die breiten Seiten eignen sich zum festdrücken der Stecker nach der Installation.

Hat man den Dreh einmal heraus, ist es später leicht, die Kabel und Elemente der Kamera, des Mikrofons und des Lautsprechers zu entfernen und am neuen Display zu installieren.

 

Zeitaufwand


Insgesamt ist der Tausch relativ unkompliziert, weil alles genau erklärt wird. Man muss sich auch nicht zwingend merken, welches Teil wohin kommt und welche Schraube in welches Gewinde gedreht werden muss. Die vielen Bilder in der Anleitung erleichtern die Installation.

Ich habe etwa 70 Minuten gebraucht, mit ein bisschen Erfahrung geht es sicher schneller.
Vorher:

 





Nachher:










Funktion


Das Display funktioniert einwandfrei. Alle Apps erscheinen mittig, das Touchscreen reagiert überall, mittig wie am Rand. Auch die Farben sind topp. Die Kamera sitzt wieder gut und ist voll funktionsfähig, ebenso der Home-Button. Man sieht gar nicht, dass es kein Original-Display mehr ist.


Service

Besonders erwähnenswert ist für mich auch die Hilfe des Herstellers. Ich habe die zwar nicht in Anspruch genommen, aber ich habe mich nicht alleine gelassen gefühlt. Gleich nach der Bestellung habe ich eine email erhalten mit Hinweisen zur Vorgehensweise. Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass bei Problemen Hilfe zur Verfügung steht. Mails werden innerhalb 24 Stunden beantwortet.




Fazit

Htechy LCD Display für iPhone 5c


Das Touchscreen Set von Htechy ist sein Geld wert. Das Display funktioniert einwandfrei, die Werkzeuge liegen gut in der Hand und sind nicht zu klein. Besonders hilfreich ist es, dass die Schraubendreher magnetisiert sind, was die Entfernung und das Einsetzen der Schrauben erheblich erleichtert.
Die Anleitung ist zwar in Englisch, aber dank vieler Bilder und farbigen Hinterlegungen dennoch ganz gut zu verstehen. Die Anleitungsvideos sind mehr als brauchbar, wenn auch in Englisch. Ich habe sie hauptsächlich für die Installation genutzt. Die Erklärungen sind aber teilweise kompliziert und detailliert, wer nicht so gut Englisch versteht, sollte sich lieber nach einer deutschen Anleitung umsehen, sonst riskiert man Beschädigungen, die die Einzelteile oder das iPhone schlimmstenfalls kaputt machen. Ich habe es aber gut hingekriegt und sage mal, erfahrungsgemäß ist der Display-Tausch kein Problem. Man spart viel Geld und das Set ist seine 35,38€ auf jeden Fall wert. Es ist sogar eine Display-Schutzfolie dabei. Ich kann das jedem, der sich den Tausch selber zutraut nur empfehlen. Danke, dass ich testen durfte.

 

Bis bald
Kerstin alias Yolante

 






Checklisten-Pakete von Haushaltsfee

Bikinifigur-Coaching

Banner 728x90


  60DayDreamBody












White Label eBook "Reisen"

Das "Raus aus dem Büro" Komplettpaket

Ebook "Ein Webworker auf Weltreise"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige