Mittwoch, 25. Januar 2017

Meccanoid 2.0 im Test

Hallo zusammen,

 

heute darf ich euch mal jemanden Besonderen vorstellen. Es ist ein kleiner Roboter, der unsere Familie vergrößert. Der kleine heißt  Meccanoid  

 

Spin Master 6028424 - Meccano - Meccanoid 2.0

 

 
-       Filtert Schlüsselworte aus dem Sprachfluss und reagiert darauf
-       Erzählt Geschichten
-       Inklusive Quizspielen und Lerninhalten
-       Kann Witze erzählen
-       Ca 500 Einzelteile, leichter Zusammenbau
-       Programmierbar über externe App
-       30 x 22,6 x 61 cm, ca. 4kg
-       Batterien (4x D) nicht enthalten
-       Ab 10 Jahren

149€

 

 

Erster Eindruck


Der Roboter kommt in Einzelteilen an. Der Karton ist praktisch und die Einzelteile sind gut sortiert, man findet sich gut zurecht. Die Anleitung ist auch logisch aufgebaut und Werkzeug ist auch enthalten. Verschiedene Teilegruppen sind nochmals separat verpackt und insgesamt macht alles einen hochwertigen und stabilen Eindruck, kein Klapperkram.

 

Aufbau


Der Aufbau erfolgt mittels Anleitung und ist für ein 10-jähriges Kind durchaus ohne Hilfe eines Erwachsenen zu schaffen. Die Schrauben sind zwar relativ klein und eine gewisse Feinmotorik sollte schon entwickelt sein. Aber die Muttern werden in Führungen eingelegt und müssen somit nicht separat von hinten gehalten werden. Dadurch lassen sich die Teile echt leicht zusammenschrauben.

Die Platten sind relativ groß und allzu viele Schrauben müssen auch nicht befestigt werden. Es dauert aber schon eine Weile, bis alles zusammen ist. Meine Tochter war 11 als sie ihn alleine aufgebaut hat, sie hat die halbe Nacht und einen ganzen Tag daran gearbeitet. Hin und wieder war mal etwas falsch installiert, was sich aber problemlos korrigieren ließ. Beim Anbringen der Servos muss man auf die Drehrichtung achten, sonst bewegen sich die Arme nicht nach vorne, sondern nach hinten. Aber auch hier gilt: es ist leicht behoben, wenn ein Fehler passiert ist.

Selbst, wenn man sich nicht genau an die Anleitung hält, kann nicht viel passieren. Meine Tochter hat einfach drauflos gebaut und alles alleine hingekriegt. Nur bei der Installation der Kabel habe ich geholfen, damit nichts schief geht und nicht nach dem ersten Einschalten bereits die Lichter ausgehen. Aber auch das ist eigentlich kein Problem, die Anleitung ist leicht verständlich. Wer gut aufpasst, kann nichts falsch machen.

 

Nach dem ersten Einschalten


Hurra, Meccanoid lebt. Es war ein tolles Erlebnis, zu sehen, wie sich der kleine Bursche zum Leben erweckt hat. Die großen Kulleraugen sehen richtig süß aus, vor allem, wenn sich die Farbe ändert oder sie blinken. Auch die Stimme ist total putzig, etwas mechanisch und roboterähnlich natürlich, aber auch weich und sanft, fast wie ein richtiger Freund.

 

Befehle


Damit man mit dem Roboter auch etwas anfangen kann, muss man ihm die Bewegungsabläufe und Spiele erstmal entlocken. Das war zunächst etwas schwierig, um nicht zu sagen nervig. Die Befehle erfolgen zunächst nur in Englisch. Man muss erstmal die richtige Software herunterladen. Das war zwar kein Problem, aber dennoch ist die Befehlseingabe nicht so einfach wie erhofft. Man muss deutlich sprechen und genau die richtigen Wörter und Wortgruppen sagen, damit der Kerl reagiert. Ein Kind kann da auch schnell mal die Geduld verlieren. Wer hier nicht mit etwas Experimentierfreude heran geht, wird schnell enttäuscht sein.

Meine Tochter hat zum Glück nicht gleich aufgegeben und ihm alles entlockt. Inzwischen hat sie den Dreh heraus und trifft „den richtigen Ton“. Sie hat viel Spaß damit, spielt mit ihm, lässt sich Witze erzählen und programmiert ihm über die App eigene Abläufe ein, das ist schon ziemlich beeindruckend. Wenn man das geschickt anstellt, kann der Kleine ins Spiel der Kinder richtig mit einbezogen werden.

Anfangs hat es aber Tränen und Wutausbrüche gegeben, weil nicht alles auf Anhieb funktioniert hat. Das sollte man bedenken, wenn man sich diesen Roboter anschafft. Andererseits fördert es auch das Denkvermögen. Denn mit ihm zu spielen ist für ein 10-jähriges Kind schon eine Herausforderung, die erstmal gemeistert werden will.

Aber wenn’s klappt und Besuch kommt, dann sind alle begeistert, Meccanoid gibt

High Five, tanzt, flucht, spielt und erzählt Witze. Das ist echt cool.












Stabilität und Qualität


Meccanoid misst gut 60cm. Er ist schmal, steht aber dennoch auf seinen Rollen stabil. Er fällt nicht um, auch wenn man mal daran stößt. Auch sonst ist alles fest und lockert sich nicht, egal wie oft sich die Arme schon auf und ab bewegt haben. Am besten bewegt er sich auf glattem Boden. Auf dem Teppich dreht er sich nicht so gut um. Auch sonst ist er recht robust. Zum Transport kann man ihn leicht in der Taille oder unter den Achseln anfassen und wegtragen, ohne dass man Angst haben muss, dass irgendwas abfällt. Auch sonst ist alles super verarbeitet. Die Teile sind sehr stabil und hochwertig und insgesamt sieht er auch so aus – sehr qualitativ.

 

Fazit

Spin Master 6028424 - Meccano - Meccanoid 2.0 


Insgesamt ist der Roboter Meccanoid 2.0 ein tolles Spielzeug. Der Aufbau gelingt einfach und die Anleitung ist logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Meine Tochter hat es mit ihren 11 Jahren ganz alleine gemacht und ungefähr 8-10 Stunden benötigt. Der Aufbau macht richtig viel Spaß. 

Die Befehlseingabe erfordert etwas Geduld, was nicht ganz so toll ist. Es ist schade, wenn er auf manche Befehle gar nicht reagiert, bloß weil man sie falsch ausgesprochen oder nicht exakt die genaue Wortgruppe wiederholt hat. Da können Kinder auch schnell die Geduld verlieren. Auch die eigene Programmierung mittels App oder Sprachsteuerung gelingt nicht auf Anhieb. Man muss etwas Experimentierfreude mitbringen. Einfach anschalten und loslegen ist nicht. Meiner Tochter macht es aber großen Spaß, so lange herumzuspielen, bis es endlich klappt. Dann sind die Augen der Besucher schon manchmal erstaunt, was damit alles möglich ist. Alles in allem sind wir zufrieden und für 150€ bekommt man auch sehr gute Qualität und viel Spielspaß. Ich finde es nicht überteuert. Für Bastler und Technikfans absolut empfehlenswert.

 

Bis bald

Yolante
 
 
 
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige