Donnerstag, 31. August 2017

SMAtech Kapodaster Gitarre

 
Ein Kapodaster erleichtert das Gitarrespielen sehr. Die kleine Klammer wird am Steg angebracht und sorgt für eine höhere Klanglage. Da die kleinen Klammern nach einer Weile ausleiern und nicht mehr richtig funktionieren, müssen sie regelmäßig ausgetauscht werden. Die meisten Modelle sind aus Metall und haben ein mehr oder weniger auffälliges Design. Ich habe jetzt eins getestet, das wirklich hübsch aussieht. Im Lieferumfang sind außerdem noch drei Plektren enthalten, die ebenfalls sehr schön sind.
 

SMAtech Kapodaster Gitarre

 

 

 

Für Akustik- und elektrische Gitarren
Für Banjos, Ukulelen, Mandolinen
Schneller Wechsel
Plus 3 Plektren
Im Angebot bei Amazon für 7,99€
 

Design

Das Design hat mich sofort angesprochen. Es ist in dunklem Holzdesign lackiert und wirkt edel und hochwertig. Die Lackierung umfasst die komplette Außenseite, so dass auf den ersten Blick der Eindruck entsteht, es sei aus Holz. Nur an der Innenseite des großen Griffs kann man noch das Metall erkennen. Mir gefällt das Design richtig gut, es passt prima zu meiner dunklen Gitarre aus Zedernholz und Mahagoni.
 

Funktion

Die Feder ist dick und stabil. Sie macht beim Drücken der Klammer keine Geräusche. Auch nach häufigem Gebrauch nicht. Das Drücken geht etwas schwer, aber ist es bequem mit der linken Hand zu öffnen und lässt sich ohne Zuhilfenahme der rechten Hand auf den Hals setzen. Auch die dünne E-Saite unten wird gut erfasst. Das Aufsetzen geht leicht. Das Capo bleibt fest sitzen und verrutscht nicht.
Das Silikonkissen drückt oben sanft auf die Saiten und ist breit genug, um das Capo nah am Steg aufsetzen zu können. Die Gitarre wird nicht beschädigt und das Pad hinterlässt keine Abdrücke.
Die Saiten werden alle gleichermaßen erfasst und es entsteht ein klarer Klang ohne Schnarren.

 
Der untere Griff liegt in einer guten Position, so dass sich das Capo auf dem Hals leicht greifen und verschieben lässt, ohne es abnehmen zu müssen.
 

Plektren

Die Plektren sind relativ einfach. Die sehen durch die Maserung sehr schön aus, sind aber dünn und leicht biegsam. Sie brechen aber nicht ab und halten lange. Das dünne Material ist nicht jedermanns Sache, aber mir genügt es. Und für den Preis finde ich das allemal in Ordnung. Sie liegen gut in der Hand, wenn sie auch etwas klein sind. Das dünne Material eignet sich gut für Anfänger. Allerdings hätte ich mir eine leicht angeraute Oberfläche gewünscht oder zumindest eine Erhöhung oder ein Aufdruck, da sie bei schwitzenden Händen leicht aus der Hand rutschen können. Nichtsdestotrotz sind sie ein schönes Goodie.

 
 

Verpackung

 

Das Capo liegt in einer Pappschachtel. Die ist zwar einfach gehalten, passt aber trotzdem gut zu dem edlen Design und schützt vor Kratzern. Zum Transport ist die Schachtel weniger geeignet, da sie zu groß ist. Hier wäre ein Säckchen sinnvoll gewesen wie es sie zum Beispiel für Edelsteine gibt. Das würde auch gut zum Design passen und wäre dem Preis angemessen. Außerdem könnte man die Plektren gut darin unterbringen. Aber mal ehrlich: wer trägt sein Capo schon in einem Säckchen herum? Insgesamt finde ich es gut, dass auf überflüssiges Verpackungsmaterial wie eine Kunststoffdose oder ähnliches verzichtet wurde.

 
 

Fazit SMAtech Kapodaster

Das Beste an dem Capo ist das wirklich edle Design, es macht richtig Lust aufs Spielen. Ich könnte es mir auch einfach als Dekoartikel hinlegen und ansehen. Aber da es auch super funktioniert, nutze ich es regelmäßig und oft. Die Feder ist stramm, das Capo lässt sich dennoch gut mit einer Hand öffnen, bewegen und schließen. Die Saiten werden alle gut erfasst und der Klang der Gitarre ist spitze, egal ob auf Westerngitarre oder Akustikgitarre. Auf einer Westerngitarre lässt es sich aber einfacher aufsetzen. Die Plektren sind ein schöner Zusatz. Sie sind hübsch gemasert und durch das dünne Material gut für Anfänger geeignet. Der Lack ist gleichmäßig aufgetragen und blättert auch nach häufigem Gebrauch nicht ab. Ich stecke es zusammen mit meinen anderen Capos in die Gitarrentasche und selbst hier bleibt es wie neu. Es entstehen keine Kratzer oder sonstige Gebrauchsspuren, so dass man unabhängig von der Funktion auch lange Freude daran hat.


Bis bald
Yolante

 
 
 
  


Passende Gitarre dazu?







Gitarre Lernen in 4 Wochen Crashkurs

Schnell Gitarre lernen: 2,5h Kurs statt 3 Jahre Musikschule

E-Basskurs mit Steffen Knauss

E-Gitarrenkurs mit Andreas Vockrodt



Play-Guitar.de


1 Kommentar:

Anzeige